Weimar, das künftige Jerusalem? / Weimar – the Future Jerusalem? Wann Samstag, 14. Januar 2012 um 15 Uhr Wo Jüdisches Museum Berlin, Lindenstraße 9 – 14, 10969 Berlin, Bildungsraum 1. OG Die Kunstaktion »Medinat Weimar« von Ronen Eidelman setzt sich für die Gründung eines jüdischen Staates in Thüringen ein. Die Installation in der Ausstellung »Heimatkunde« unterläuft die Unterscheidung zwischen Ausstellung und öffentlichem Raum, zwischen Kunstaktion und politischer Kampagne. »Medinat Weimar« versteht sich als Lösungsversuch für politische Konflikte, sei es in Israel oder im Bundesland Thüringen. Mit Ronen Eidelman, Tel Aviv, Künstler Sami Khatib, Berlin, Aktivist der Bewegung Prof. Liz Bachhuber, Bauhaus-Universität Weimar, Lehrgebiet Freie Kunst Prof. Dr. Hanne Seitz, Fachhochschule Potsdam, Bereich Theorie und Praxis ästhetischer Konzepte Moderation Cilly Kugelmann, Jüdisches Museum Berlin Tickets Eintritt frei. Begrenztes Platzkontingent. Bitte holen Sie sich Ihr Freiticket an der Kasse ab. _________________________________________________ Panel Discussion with the Activists of the "Medinat Weimar" Program Surrounding the Special Exhibition "How German is it?" Membership-Card (detail) When 14 January 2012, 3 pm Where Old Building, first level, Education room Admission free The art action "Medinat Weimar" by Ronen Eidelman campaigns for the establishment of a Jewish state in Thuringia. The installation in the "How German is it?" exhibition overthrows the distinction between exhibition and public space, between art action and political campaign. "Medinat Weimar" considers itself a solution to political conflicts, be they in Israel or the state of Thuringia. With: Ronen Eidelman, Tel Aviv, Künstler Sami Khatib, Berlin, Aktivist der Bewegung Prof. Liz Bachhuber, Bauhaus-Universität Weimar, Lehrgebiet Freie Kunst Prof. Dr. Hanne Seitz, Fachhochschule Potsdam, Bereich Theorie und Praxis ästhetischer Konzepte Moderation Cilly Kugelmann, Jüdisches Museum Berlin http://medinatweimar.org/ http://www.jmberlin.de/main/DE/02-Veranstaltungen/veranstaltungen-2012/2012_01_14_weimar.php?b=kal

COMMENTS / ONE COMMENT

Könnt Ihr Juden nicht einfach in Israel bleiben, habt Ihr nicht langsam mal genug von Deutschland? Ich persönlich kann mir beim besten Willen keinen Judenstaat innerhalb des Deutschen Reiches vorstellen. Also bitte: Bleibt in Israel, den USA oder sonstwo, aber nicht hier auf deutschen Boden. Habt Ihr nicht schon genug angestellt? Den Hollocaust habt Ihr erfunden, nur um uns in Knechtschaft zu halten und Kohle zu kassieren, langsam aber reichts!

Mirko Löffler added these pithy words on Mar 15 13 at 20:16

SPEAK / ADD YOUR COMMENT
Comments are moderated.

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Return to Top

Panel Discussion with the Activists of the “Medinat Weimar” @ Jewish Museum Berlin / Podiumsgespräch mit A ktivisten des Komitees »Medinat Weimar« @Jüdisches Museum Berlin

FRESH / LATEST POSTS

latest news

g